Eidg. diplomierte Ausbildung in Sozialpädagogik FH, Lehrgang Organisationsentwicklung Moreno-Institut Köln, Grundstudium Kunstpädagogik Institut ISIS Zürich, Lehrgang Museumspraxis ICOM. CAS Zürcher Hochschule für Kunst in Sprechen/Stimmbildung.

Langjährige Koleiterin von Theater Marie Aarau. Mitarbeit in Produktionen für das luzernertheater (u.a. Happy Days oder die Kunst sich zu erinnern. Ein Theaterprojekt mit älteren Menschen / Das Totenhaus von Philippe Minyana. Ein Stück für Schauspieler und lebensgrosse Puppen). Produktionsleitungen für luzerntanz/luzernertheater (u.a. Tanzfestival Body as Site / Body as Bit) und Lucerne Festival (u.a.Remix Beethoven – die lange Nacht der Schöpfung). Stagemanagement für Lucerne Festival und Aarauer Kulturfest. Management von Kapelle Sorelle (clowneskes Musiktheater). Vorher sieben Jahre selbstständig als Organisationsentwicklerin und Coach. Mandate im Bereich Coaching, Konzepte, Projektberatungen, Schulungen, Evaluationen und Qualitätsmanagement (u.a. Schweizerische Krebsliga Bern, Kantonales Amt für Berufsbildung Luzern, Hochschule für Soziale Arbeit).

Seit 2006 Inhaberin des Büro für Kultur und seit 2010 in einem Teilzeitmandat Kuratorin von Schloss Meggenhorn.

Autorin des „Produktionsleitfaden für Theaterschaffende“ ©ACT Berufsverband der freien Theaterschaffenden Schweiz